Logo
.
----- Praxis Vision
-----
Heilpädagogik & Therapie
Coaching -  Lerntherapie  -  Ernährungsberatung
Silke Damisch
.







Konzeption von Beratung und Coaching
auf Grundlage der Systemischen Therapie

Die große Ausbildung zum systemischen Berater ist die aktuellste meiner Fortbildungen und lehnt sich an die Inhalte des Dachverbandes der Deutschen Gesellschaft für Familientherapie an. Sie beinhaltet wunderbare Ansätze, durch deren Anwendung Menschen zu einem Perspektivenwechsel gelangen und eine innere Wandlung vollziehen. Sie stecken damit nicht mehr in ihrer Perspektivlosigkeit und Krise fest, sondern haben erste konkrete Schritte vor Augen, die zu einer Erneuerung führen. Ihre Fühl-, Denk- und Handlungsmuster beginnen zu heilen und das ganze System kommt neu ins Fließen.


Die systemische Beratung verfügt über eine Vielzahl von Methoden, so dass jeder einzelne hier einen Zugang findet. Die Themen, die hier bearbeitet werden, können sehr vielfältig sein.

Es kann eine Entscheidungsfrage oder das Thema Grenzen setzen betreffen, ein Familienthema beinhalten oder eine Möglichkeit sein, innere Ruhe zu erlangen und Stärkung zu erfahren wie etwa durch Imaginationsübungen. Bei letzteren geht es darum, die gesunden Bilder und Vorstellungen in der eigenen Seele zu aktivieren und krankmachende Bilder zu verwandeln.

Die systemische Beratung ist immer dann anzuwenden, wenn ein Klient nicht mehr handlungsfähig ist oder eine bestimmte Reaktionsweise immer wieder kehrt. In der Genogramm-Arbeit können Gefühle der Schuld oder Wiederholungen im System thematisiert werden.

Eine sehr bekannte Methode ist die Familienaufstellung, die in abgewandelter Form auch mit Figuren auf dem Systembrett im Einzelsetting erfahrbar und erlebbar ist. Das Sichtbarmachen einer problematisch erlebten Lebenssituation ist sehr hilfreich, um auf diese Weise vom kognitiven (Denken) auf die Meta-Ebene zu gehen und hier eine Lösung zu erarbeiten.

In der Integrationsarbeit im Kindergarten hat sich diese Art der Darstellung bei auffälligen Verhaltensweisen bewährt. Der gewonnene Abstand und neue Überblick sowie ein interaktives Handeln mit den Figuren oder Symbolen zeigt verdeckte Dynamiken auf und eruiert nicht befriedigte basale Bedürfnisse der frühen Kindheit (nach z.B. Bindung und Sicherheit). Problematisches Verhalten wird nunmehr als Botschaft verstanden und der Bedeutungswert kindeigener Ausdrucksformen erkannt. So kommt es zu einer sinnverbundenen Betrachtung des Symbols / Verhaltens, die Abhängigkeiten, erfassbare Bedingungen und Einflussfaktoren berücksichtigt. Ziel ist ein möglichst ganzheitliches Verstehen. Dies führt zu einer tiefen inneren Berührung der an der Erziehung des Kindes beteiligten Personen, die nun ihre Aufgabe neu definieren. Sie arbeiten beziehungsorientiert und stellen dem Kind entwicklungsförderliche Räume bereit. Die Darstellung auf dem Systembrett und der nachfolgenden konstruktiven Austausch verdankt ihre Effizienz der Art und Weise unserer Wahrnehmung, welche zu 70% auf der visuellen Ebene liegt (hingegen nur 5% auditiv und 25% kinästhetisch).


Als sehr hilfreich und zielführend habe ich auch die systemischen Fragestellungen erlebt. Durch Refraiming, Bewältigungsfragen etc. kann sich eine Lösungsvision anbahnen. Durch die Verbindung von Gespräch, Bildern und Selbst-Tun ist der Lernbehalt und die Fähigkeit der Umsetzung des Erfühlten und Erlernten immens hoch.

Wenn wir alte, destruktiv und krankmachende Gedankenmuster hinter uns lassen, entsteht so etwas wie eine sprudelnde Quelle von Kreativität, Lebensfreude und Vitalität. Dieses höhere Selbst ist dann in der Lage, auf der einen Seite verantwortungsbewusst, durchsetzungsbereit und aktiv zu sein und auf der anderen Seite vertrauensvoll, dynamisch und lebendig (das Ergebnis einer guten Zusammenarbeit beider Hirnhälften, da der Mensch mit sich im Reinen ist). Und das Schöne: durch die Annahme und Integration aller Teile in uns, kann der Erwachsene sein Potential voll entfalten. Man vergleiche hier auch noch einmal die Gefühle der Ganzheit und des Einsseins im Bereich der Heilpädagogik. Diese wiederum sind die Voraussetzung, um kongruente Kommunikation aufzubauen und fruchtbare, lebensspendende Beziehungen zu entwickeln. In einem solchen System ist auch der Selbstwert hoch.

.

.





[Startseite]  [Lerntherapie]  [Heilpädagogik]  [Systemische Therapie]  [Ernährungsberatung
[Download Praxisflyer]  [Kontakt/Impressum]







| © 2005-2019 Silke Damisch, Praxis Vision |
Alle Rechte vorbehalten.